Hillenbrands sichern WM Teilnahme

 

Hannover / Walter Hillenbrand und seine beiden Söhne Ralf und Steffen qualifizieren sich für die 18. Feldarmbrust Weltmeisterschaften in Russland im August 2015.

 

Zuvor mussten sich die Kronauer Feldarmbrustschützen bei den Qualifikationswettkämpfen in Hannover für die begehrte Aufnahme in das DSB Aufgebot an zwei Wettkampftagen Ende Mai gegen die nationale Konkurrenz durchsetzen.

 

Steffen Hillenbrand meistert diese Aufgabe mit einem neuen Weltklasseergebnis von 1723 Ringen und konnte damit als bester Deutscher den ersten Startplatz besetzen. Bruder Ralf konnte aufgrund eines Waffendefektes am ersten Turniertag sein Potenzial nicht ganz ausschöpfen und landete mit 1684 Ringen auf dem siebten Platz und ist als amtierender Feldarmbrust Weltmeister zur WM in Russland direkt qualifiziert. Mit ins Team der Herren schafften es die Schützen Benjamin Bessert/Hessen (1723 Ringe) und Karl-Heinz Blumtritt/Niedersachsen mit 1715 Ringen. Mit bereits sieben Feldarmbrust WM-Titel wird auch Routinier Walter Hillebrand erneut um den neuen Weltmeistertitel kämpfen. Walter Hillenbrand lies bei den Ausscheidungswettkämpfen mit 1706 Ringen die komplette Konkurrenz hinter sich und wird ebenso im Team in der Seniorenklasse zusammen mit Oskar Künkler (Württemberg) und Bernhard Kreps aus Hessen dem WM Titel verteidigen.

 

Ausgetragen werden die Wettkämpfe vom 18. bis 27. August in Ulan-Ude in der russischen Republik Buryatiya südlich des Baikalsees. Der Sportschützenverein beglückwünscht seine WM Teilnehmer und wünscht für das Turnier in Russland viel Erfolg.





Mini-Olympics 2015 / Medaillen für Lana Wurster und Xander Joa

 

Kronau  /  Lana Wurster siegte mit 187 Ringen im Luftgewehrschießen bei den Mini-Olympics 2015 und durfte bei der Siegerehrung in Bruchsal olympisches Gold in Empfang nehmen. Der Kronauer Xander Joa erreichte mit 179 Ringen die Bronzemedaille. Unter die ersten fünf Teilnehmer schaffte es auch Lorenz Mächtel für den SSV Kronau mit 161 Ringen.

 

Während die Mini Olympiade des Sportkreises Bruchsal im Rahmen der Bruchsaler Heimattage erstmalig in Bruchsal stattfand wurden die Wettkämpfe im Sportschießen auf der Kronauer Standanlage ausgetragen.

 

Neben dem Wettbewerb Luftgewehr konnte auch das Luftpistolenschießen mit in die Olympiade aufgenommen werden. Hier siegte Kai Werschbiziki von der SGi Östringen mit 173 Ringen vor Darko Antovski (SV Karlsdorf) mit 152 Ringen. Bronze ging an Emely Stober (SV Karlsdorf) mit 152 Ringen.

 

Der Sportschützenverein gratuliert den Medaillengewinnern zu ihren Erfolgen. Ein besonderer Dank geht an das Kronauer Betreuerteam für die Durchführung der Wettkämpfe



3. Kleinkaliber Wettkampf / Spitzenduell in der Verbandsliga

 

Im dritten Durchgang der Kleinkaliber Wettkämpfe der Verbandsklasse Süd reisten die Kronauer zum Favoriten nach Odenheim. Neben der amtierenden Weltmeisterin im Sportgewehr Beate Gauß wartete  auch der ehemaligen Nationalschützen Frank Köstel in der Odenheimer Formation auf das Kräftemessen. Mit insgesamt 1709 Ringen siegten die Gastgeber um Beate Gauß (583 Ringe) gegen dennoch beachtliche 1687 Ringe aus Kronau. Bester Kronauer Einzelschütze war Steffen Hillenbrand mit sehr guten 581 Ringen.

 

In der Kreisklasse B hatte die Mannschaft Kronau II das Team aus Untergrombach zu Gast. Kronau schaffte dabei einen deutlichen Heimsieg mit 820 – 734 Ringen. Alexander Widelski führte hier als bester Einzelakteur mit 280 Ringen die Mannschaft aus Kronau zum Sieg.



Schützenfest an Christi Himmelfahrt mit Schießen für Jedermann / Jugend- und Schülerschießen

 

Der Förderverein der Kronauer Sportschützen lädt alle Ortsvereine, sowie die Bevölkerung aus Kronau und Umgebung sehr herzlich zu seinem traditionellen Waldfest am 14.05.2015 (Him­melfahrtstag) beim Schützenhaus ein. Neben den traditionellen Ortsmeisterschaften und Schießen für Jedermann gibt es zum dritten mal wieder ein Jugend- und Schülerschießen (9 – 16 Jahre) bei dem es tolle Pokale zu gewinnen gibt.

 

Die Siegerehrung der Mannschafts- und Einzelsieger beim Schießen um die Orts­meister­schaften wird gegen 18.00 Uhr erfolgen.

 

Neben dem abwechslungsreichen Programm bieten wir unseren Gästen Kesselfleisch, Steaks und Würstchen vom Grill, heiße Wurst, Pommes frites, Kaffee und Kuchen sowie allerlei erlesene Getränke, u.a. Fassbier (Export, Pils und Weizenbier) an.

 

Der Sportschützenverein 1926 e.V. Kronau wünscht allen Gästen und Hobby­schützen im Voraus einen angenehmen Aufenthalt im Kreise der Kronauer Schützenfamilie.

 

Sportschützenverein 1926 e.V. Kronau

 

 

Schüler- und Jugendschießen

 

Schüler von 9 – 12 Jahren

Jugend von 13 – 16 Jahren

Einzelwertung je Klasse (Schüler / Jugend)

Teamwertung (2 Personen, Schüler und/oder Jugend)

 

Geschossen wird mit dem Übungswehr (Infrarotzielführung ohne Altersbeschränkung)

5 Schuss Probe

10 Schuss Wertung

 

 

Ortsmeisterschaften 2015 im Kleinkaliber­schießen

 

1. Teilnahmeberechtigung

Ortsvereine, Clubs, Firmen und sonstige Personengruppen. Vier Schützen (Mindestalter: 16 Jahre) bilden eine Mannschaft. Es können auch mehrere Mann­schaften ge­meldet werden. Schützen, die nach 2007 aktiv in einer Mannschaft eines Schützenvereins an Rundenwettkämpfen oder Meisterschaften teilgenommen haben, sind nicht startberechtigt. Ein Schütze darf nicht für mehrere Mannschaften starten. Bei Feststellung eines unberechtigten Starts muss der betreffende Schütze und seine Mannschaft disqualifiziert werden.

 

2. Waffenart

Kleinkaliber auf 50 m Entfernung, Anschlag liegend aufgelegt. Je Schütze 5 Wertungsschüsse auf 10er-Ring-Scheibe, vorher bis zu 5 Probeschüsse.

 

3. Schießzeit

14. Mai 2015, 10.00 - 17.30 Uhr.

Anmeldung zwischen 10.00 und 17.00 Uhr.

 

4. Siegerehrung

Unmittelbar nach Beendigung des Schießens und der Auswertung (ca. 18:00-18:30 Uhr): Für die drei besten Mannschaften werden Pokale vergeben. Die drei besten männlichen und weiblichen Einzelschützen werden mit Medaillen bzw. Plaketten ausgezeichnet.

 

5. Startgeld

Das Startgeld für das Schießen um die Ortsmeisterschaften beträgt 10,- Euro je Mannschaft.

 

Wir wünschen allen Teilnehmern "GUT SCHUSS"!


 

 

 

 

 

Trainingszeiten Schützenjugend

 

Wer nach dem Tag der Schützenvereine Lust auf mehr Sportschießen hat oder wer an dem Tag nicht teilnehmen konnte ist herzlich zum Besuch des offiziellen Jugendtrainings eingeladen. Das Jugendtraining unter geschulter und fachkundiger Anleitung findet an jedem Dienstag und Donnerstag, jeweils ab 18:00 Uhr statt.  Interessierte Jungendliche und Eltern sind herzlich willkommen.

 

 

Ortsmeisterschaften 2015:

 

1.

Honks

187

Ringe


(Köhler Johannes, Kovacs Anna, Kovacs Sabrina, Sciancaleopore Domenico)

2.

Die Wollnis

184

Ringe


(Reichert Steffen, Reichert Wolfgang, Ramp Janik, Reichert Mario)

3.

Kegelverein I

184

Ringe


(Bauer Ralf, Bös Jens, Bös Timo, Weinmann Peter)


4.

Musikverein III

183

Ringe

5.

Alt Eisi

180

"

6.

Betreutes Trinken

178

"

7.

Die Bondis

178

"

8.

Musikverein IV

178

"

9.

For Pascal

177

"

10.

KVS

177

"

11.

AMC Raschderkratzä III

175

"

12.

Musikverein I

174

"

13.

SPD II

174

"

14.

KROKAGE I

173

"

15.

Kommt ein Vogel geflogen

173

"

16.

1860 Fanclub

172

"

17.

Bärämaddl and Friends

172

"

18.

Shootz II Krokage

172

"

19.

Reservistenverein II

170

"

20.

CCK

168

"

21.

Musikverein V

168

"

22.

Sieben tief links

167

"

23.

Deutsche Schäferhunde

166

"

24.

DRK II

166

"

25.

Die Schwedesesen

164

"

26.

Team Schnappschüsse

163

"

27.

Musikverein II

162

"

28.

Slut's Gang

162

"

29.

DRK I

160

"

30.

Hahn im Korb

159

"

31.

Raschdäkratzer AMC Kronau II

156

"

32.

Shootz I Krokage

156

"

33.

SPD I

156

"

34.

Thürnagel

153

"

35.

SPD III

152

"

36.

Wilde 13

152

"

37.

CDU Ortsverband Kronau

150

"

38.

Kegelverein II

150

"

39.

VDK Ortsgruppe Kronau

148

"

40.

Raschdäkratzer AMC Kronau I

139

"

41.

Reservistenverein I

136

"

42.

Reservistenverein III

128

"


Einzelwertung Damen:

1.       Bork Tamara                              DRK I                                               47        Ringe

2.       Kovacs Sabrina                        Honks                                              47        "

3.       Kovacs Anna                            Honks                                              47        "

 

Einzelwertung Herren:

1.       Knaus Ingo                               Musikverein IV                                 49        Ringe

2.       Köhler Johannes                      Honks                                              49        "

3.       Curic Zoki                                 Kegelverein II                                   48        "

 

 

 

Schüler- und Jugendturnier

 

Einzelwertung Schüler:

1.       Nico Lavatos                            90 (10,1)                   Ringe

2.       Ben Taljarovic                          90 (9,1)                     "

3.       Djumana Schäffner                  86                             "

 

Einzelwertung Jugend:

1.       Marie Frank                               95        Ringe

2.       Lars Fink                                   89        "

3.       Nicolas Just                              81        "



Schützenfest am Vatertag / Nico Latvatos und Marie Frank gewinnen Turnier

 

 

Beim vergangenen Schützenfest am Vatertag durfte der Sportschützenverein Kronau wieder zahlreiche Gäste aus Kronau und Umgebung begrüßen. Mit donnernden Böllerschüssen eröffneten die Böllerschützen des Vereins das bunte Vatertagstreiben beim Kronauer Schützenhaus.

 

Tagsüber hatten die Hobbyschützen Gelegenheit beim Kleinkaliberschießen schöne Pokale zu gewinnen. Für die Jugend unter 16 Jahre wurde erneut ein Schüler- und Jugendturnier durchgeführt. Hierbei galt es mit dem Feinwerkbau Laser-Trainingssystem im Stehend Anschlag aufgelegt die besten 10 Wertungsschüsse zu platzieren. In der Altersklasse der 6 bis 12-jährigen war dies Nico Lavatos mit 90 Ringen, der im Stechschießen mit einer 10,1 vor Ben Taljarovic (90 Ringe) gewann. Auf Rang drei folgte Djumana Schäffner mit 86 Ringen. Bei den Jugendschützen (13 – 16 Jahren) erreichte Marie Frank mit 95 Ringen den Turniersieg. Platz zwei belegte Lars Fink mit 89 Ringen. Nicolas Just gewann mit 81 Ringen den Pokal des Drittplatzierten.

 

Ein Höhepunkt an diesem Tag war sicherlich wieder das Turnier um den neuen Ortsmeister 2015 im Kleinkaliberschießen. Dabei holte sich das Team "Honks" mit 187 Ringen den Ortsmeistertitel. Auf dem zweiten Platz landete die Mannschaft "Die Wollins" mit 184 Ringen vor dem Team der Kegelvereinigung mit ebenfalls 184 Ringen. In der Einzelwertung der Damen siegte Tamara Bork (DRK I) mit 47  Ringen. Den zweiten Pokalplatz belegte Sabrina Kovacs (Honks) mit ebenfalls 47 Ringen. Den dritten Einzelpokal durfte Anna Kovacs (Honks) erneut mit 47 Ringen in Empfang nehmen.


Bei den männlichen Teilnehmern führte Ingo Knaus (Musikverein) mit 49 Ringen das Teilnehmerfeld an, gefolgt von Johannes Köhler (Honks) mit ebenfalls 49 Ringen und Zoki Ciuric (Kegelverein) mit 48 Ringen.

 

Der Sportschützenverein 1926 e.V. Kronau gratuliert den Gewinnern des Schüler- und Jugendturniers uns seinen neuen Ortsmeistern recht herzlich zu ihren Erfolgen. Ganz besonders möchte sich der Förderverein bei den Kronauer Ortsvereinen sowie den zahlreichen Besuchern für ihre Unterstützung und Verbundenheit zum Verein bedanken. Weiterhin gilt allen Kuchenspendern, Helferinnen und Helfer ein herzliches Dankeschön für den tatkräftigen Einsatz bei diesem großen und wichtigen Ereignis.



Badische Jugendliga vor großer Kulisse / Kronauer Junioren holen weitere Punkte

 

Der SSV Kronau hatte am vergangenen Wochenende die Badische Jugendliga zu Gast und schaffte in der Kraichgauhalle Langenbrücken für die acht badischen Juniorenteams Bundesligakulisse.

 

Die Nachwuchsschützen unterlagen zunächst im Auftaktduell gegen den SV Dossenheim mit 1:2 Punkten, während Julius Vieth mit 376:371 Ringen den Zähler für Kronau erzielte. Die zweite Partie gegen den SV Walldorf konnte dann deutlich mit 3:0 gewonnen werden. Für den SSV Kronau siegreich waren hier Julius Vieth mit 382:374 Ringen, Christoph Petry mit 373:367 Ringen und Robin Günther mit 377:372 Ringen.

 

Die Mannschaft des SSV Kronau gastiert nunmehr auf dem fünften Tabellenplatz bevor es am 28.Februar gegen die Teams aus Epfenbach und Edingen um weitere Punkte geht.

 

In der gut besuchten Kraichgauhalle absolvierten die Kronauer Schülerschützen vor großem Publikum einem Trainingswettkampf. Auf der großen Leinwand durften die Zuschauer mit erleben wie die Youngsters Lana Wurster, Anna Bauer, Elias Moch, Xander Joa, Lorenz Mächtel und Robin Siegmund im Ligamodus um die Einzelpunkte kämpften.

 

Der Sportschützenverein Kronau bedankt sich bei den Eltern, zahlreichen Helferinnen und Helfer für die tatkräftige Unterstützung. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung und eine hervorragende Werbung für den Schießsport. Vielen Dank!


Oberliga Baden / Kronau verpasst Klassenerhalt

 

Die Kronauer Oberligisten reisten am vergangenen Sonntag zum Abschlusswettkampf nach Hüffenhardt um dort mit dem Tabellenführer aus Bauerbach Maß zu nehmen. Dabei wurde der KKS Bauerbach seiner Favoritenrolle gerecht und besiegt die Mannschaft aus Kronau mit 3:2 Einzelpunkten. Benjamin Butz erzielte dabei mit 386 Ringen sein bestes Resultat der Saison, blieb jedoch gegen Jacqueline Hückel mit 389 Ringen chancenlos und gab den Zähler an die Gäste ab. Für den SSV Kronau punkteten Thomas Heuschober mit 383:381 Ringen und Alexander Widelski mit 371:367 Ringen. Die Mannschaft Kronau II viel damit auf den letzten Tabellenplatz zurück und verabschiedet sich aus der Oberliga Baden um in der nächsten Saison aus der Landesliga Südwest um den Wiederaufstieg zu kämpfen. Wir gratulieren dem ungeschlagenen KKS Bauerbach zum Tabellensieg.




2. Bundesliga Luftgewehr




Kronauer Schützenjugend engagiert sich für soziales Projekt

 

Daniel Wurster hatte die Idee und so nutzte die Kronauer Schützenjugend die Vorweihnachtszeit für ein soziales Projekt. Mit zehn Jugendlichen zwischen zwölf und 14 Jahren besuchte die Abordnung der Kronauer Sportschützen die Sankt Rochus Klinik in Mingolsheim und lud die Reha-Patienten zu Kaffee und Kuchen ein. Zugleich bastelten die Jugendlichen mit den älteren Patienten schönen Weihnachtsschmuck.

 

So konnte die Nachwuchsabteilung des SSV Kronau den Menschen eine Freude bereiten und zudem das Image der Sportschützen verbessern. Schließlich so Daniela Wurster betrachten wir das Gewehr als Sportgerät und nicht als Waffe.





Öberliga Baden / Kronau im Abwärtstaumel

 

Beim  dritten und vorletzten Kräftemessen in der Oberliga Baden gab es für den Gastgeber Kronau zwei bittere Niederlagen.

 

Beim Auftakt des Wettkampftages mussten die Kronauer zuerst gegen den Tabellenzweiten aus Königsbach an den Start. Erwartungsgemäß hatten sich die Gäste auf den wichtigen Positionen gut sortiert so dass am Ende der SSV nicht über ein 2:3 Punktevergleich hinweg kam. Die Einzelpunkte für Kronau erzielten Norman Götzinger mit 376:374 Ringen sowie Thomas Heuschober mit 382:373 Ringen.

 

In den folgenden Begegnungen siegte Tabellenführer Bauerbach mit 4:1 gegen die Tell Edingen sowie mit 3:2 gegen den KKS Königsbach.

 

Ein abwechslungsreiches und spannendes Duell lieferten sich dann bei letzten  Durchgang des Tages die SG Edingen gegen Gastgeber Kronau. Zuerst beendete Benjamin Butz auf Position eins mit 383 Ringen als erster den Wettkampf und brachte somit seine bis dahin dominierende Gegnerin unter Druck. Zwischenzeitlich beendeten die Kronauer Christoph Petry mit 378:371 Ringen und Alexander Widelski mit 379:382 Ringen ihre Matches  zum 1:1 Zwischenstand. In einer kämpferischen Abschlussphase schaffte dann Thomas Heuschober mit 384:379 Ringen den SSV Kronau mit 2:1 souverän in Führung zu bringen. Mit dem letzten Schuss verpasste dann aber Norman Götzinger auf Position vier auf seinen Gegner gleich zu ziehen und unterlag knapp mit 380:381 Ringen. Edingen erhöhte damit zum 2:2  und so musste Nicole Lampert die Vorgabe von 383 Ringen durch Benjamin Butz unter noch höherem Druck knacken. Und tatsächlich schaffte sie durch eine Zehn im letzten Schuß ebenso 383 Ringe und verwies die Matchentscheidung auf das nachfolgende Stechschießen. Auch hier legte zuerst Benjamin Butz in kurzer Zeit eine Neun vor und brachte erneut die Gegenerin unter Druck. Dennoch zeigte Nicole Nerven und gab eine saubere Zehn ab und führte damit ihr Team zum 2:3 Sieg über Kronau.


Kreisoberliga / Kronau bleibt Tabellenführer

 

Auch nach dem fünften Durchgang in der Luftgewehr Kreisoberliga bleibt die Mannschaft des SSV Kronau ungeschlagener Tabellenführer. Mit einem 2:3 Punktesieg in Östringen erhöhten die Luftgewehrschützen das Punktekonto auf insgesamt 8:0 Mannschaftspunkte. Bester Einzelakteur auf Kronauer Seite war Robin Günther mit 375 Ringen.

 

Fortgesetzt werden die Wettkämpfe am 11. Januar 2015 beim derzeitigen Tabellendritten in Bauerbach.


Auftakt in der Badischen Jugendliga / Sieg und Niederlage für Kronauer Nachwuchschützen

 

Beim Auftakt der Badischen Jugendliga in Eschelbach starteten die Kronauer Jugendschützen mit einem 2:1 Punktesieg gegen die SG Adelsheim in die Saison. Milena Fuchs sorgte hierbei mit 378 Ringen maßgeblich für den erfolgreichen Einstand in der Badischen Jugendliga. Mit hervorragenden 98 und 97 Ringen in den letzten beiden Serien setzte sie sich deutlich von Ihrem Gegner mit 371 Ringen ab.  Ebenso siegreich bewies sich Julius Vieth mit 375:362 Ringen.

 

Im zweiten Durchgang nahmen die Kronauer Luftgewehrschützen am KKS Hambrücken Maß und mussten sich gegen die überragende Leistung der Hambrückener Mannschaft auf allen Positionen geschlagen geben. Mit durchschnittlich 388.7 Ringen waren die Talente aus Hambrücken an diesem Tag nicht zu bezwingen. Beste Kronauer Einzelleistung zeigte ein wiederum kämpferischer Julius Vieth mit 380 Ringen.

 

Weiter geht es in der Badischen Jugendliga am 10. Januar 2015. Der Sportschützenverein Kronau empfängt hier im Rahmen der Bundesligawettkämpfe die badischen Topteams in der Kraichgauhalle in Langenbrücken. Die Wettkämpfe beginnen um 9:30 Uhr mit der ersten Paarung. Gastgeber Kronau tritt um 11:00 Uhr gegen den SV Dossnheim an und um 15:00 Uhr gilt es gegen den SV Walldorf Paroli zu bieten. Hierzu sind alle interessierten Bürger aus Kronau und Umgebung herzlich eingeladen.


Kronauer Newcomer starten erfolgreich in die Schülerwettkämpfe

 

Beim Beginn der sog. Aufbau-, Erfahrungs- und Vorbereitungswettkämpfe, kurz AEV Wettkämpfe, schickte der SSV Kronau auch seine neuen Schülerschützen an den Start. Mit dabei waren erstmals Elias Moch, Lorenz Mächtel, Xander Joa, Robin Siegmund und Tim Kindsvater. Dabei konnte die Mannschaft mit insgesamt 472 Ringen hinter der ersten Kronauer Formation gleich das zweit beste Gesamt erzielen. Beste Einzelschützen im Team waren Elias Moch mit 171 Ringen und Xander Joa mit 161 Ringen.

 

Die Mannschaft Kronau I dominierte den ersten Wettkampftag mit 580 Ringen. Anna Bauer schafte hier mit hervorragenden 196 von 200 möglichen Ringen die Tagesbestleistung.

 

Herzlichen Glückwunsch.


Oberliga Baden / Kronau vergibt Mannschaftspunkte


Am zweiten Wettkampftag der Luftgewehr Oberliga Baden blieb die Mannschaft des SSVKronau in beiden Durchgängen ohne Mannschaftspunkte und ist nunmehr in der Tabelle aufden sechsten Rang zurückgefallen.

In der ersten Begegnung des Tages gab es gegen den Tabellenletzten KKS Hüffenhardt eineunerwartete 2:3 Niederlage, wobei Damla Eray und Christoph Petry mit jeweils sehr guten386 Ringen die Einzelzähler für Kronau erzielten. Auch gegen den KKS Reihen blieben dieKronauer  Oberligisten  unter  ihren  Möglichkeiten  und  unterlagen  mit  4:1.  Für  Kronausiegreich war hier Thomas Heuschober mit 386 Ringen.

Kronau als Ausrichter des 3. Wettkampfes empfängt am 07. Dezember den Tabellen zweiten KKS Königsbach und die SG Tell aus Edingen. Hierzu wünschen wir der Mannschaft Viel Erfolg.


Auftakt der Luftgewehr Ligasaison


Mit  insgesamt  zwei  von  drei  Mannschaften  startete  der  SSV  Kronau  am  vergangenen Wochenende in die Ligasaison 2014/2105. Den Anfang machten die Mannschaften Kronau II und III in der Oberliga Baden und Kreisoberliga während die Bundesligaformation des SSV am 02.11.2014 in Affalterbach dem Saisonauftakt entgegen fiebert.


Beim Gastgeber Eberbach mussten die Kronauer Oberligisten im Auftaktmatch gegen den KKS Hambrücken antreten und unterlagen sogleich durch enorme Startschwierigkeiten mit 4:1 Punkten. Janine Krause erzielte hier als beste Kronauer Starterin mit 377 Ringen den Ehrenzähler für Kronau. In der zweiten Begegnung des Tages konnte dann die Mannschaft des  SSV  Kronau  wieder  ihr  Leistungspotenzial  abrufen  und  besiegte  den  Gastgeber Eberbach mit 2:3 Punkten. Für die SSV siegreich waren Benjamin Butz mit 388:385 Ringen, Thomas Heuschober mit 380:372 Ringen und Janine Krause mit 388:364 Ringen.


Einen Auftakt nach Maß feierten die Kronauer in der Kreisoberliga und bezwangen die Gästeaus Zeutern klar mit 5:0 Punkten. Beste Kronauer Einzelakteurin war hier Myriam Bender mit 391 Ringen.




Arbeitseinsatz


Die Umbauarbeiten am Kleinkaliberstand laufen weiter und auch weiterhin findet an jedem Mittwoch ab 17:00 Uhr ein Arbeitseinsatz statt. Der Sportschützenverein benötigt hierzu zahlreiche Helfer und bittet eindringlich um tatkräftige Unterstützung


Deutsche Meisterschaften / Drei Titel für  Kronauer Senioren


Bei den deutschen Meisterschaften im Sportschießen Ende August in München-Hochbrückkonnte das Kronauer Seniorenteam mit Martin Hildebrand (390 Ringe), Walter Hillenbrand(375 Ringe) und Bruno Schmitteckert den Mannschaftstitel vor dem Donaugau Regenburgmit vier Ringen Vorsprung gewinnen. Martin Hildebrand sicherte sich zudem mit 390 Ringensouverän den Einzelsieg vor dem Zweitplazierten Peter Jelinski aus Rheinhessen mit 386Ringen.   Mit  überragenden  594  Ringen  im  Kleinkaliber  Liegendkampf  erzielte  KurtHillenbrand mit nur einem Ringen hinter dem führenden Nicolai Venger aus Niedersachsendie Silbermedaille. Steffen Hillenbrand schaffte im Wettbewerb Armbrust 10 m der Herren mit389 Ringen  die  Bronzemedaille.  Platz  1  ging hier  an Martin  Leibig  aus Bayern  mit  392Ringen.


Christian Butz erreichte mit der Mannschaft des SSC Bruchmühlen (Westfalen) Silber im KKLiegend der Herren und Bronze im KK 3 x40.


Heißer August für Kronauer Sportschützen

 

Während vielerorts die Sommerferien in vollem Gange sind müssen die Kronauer Sportschützen erneut in die Wettkampfmontur steigen um bei den Weltmeisterschaften im Feldarmbrustschießen sowie bei den Deutschen Meisterschaften ihren Heimatverein und Heimatgemeinde vertreten.

 

Bereits seit diesem Montag laufen in Frankfurt a.M. die bis zum bis zum 10.August andauernden Weltmeisterschaften im Feldarmbrustschießen. Mit dabei die Brüder Ralf und Steffen Hillenbrand im deutschen Herrenteam sowie Vater Walter Hillenbrand der für die deutschen Senioren an den Start geht. In der Damenklasse ist der SSV Kronau durch Dr. Katja Hillenbrand vertreten während der Kronauer Nikolai Fuchs bei den Junioren um den WM-Titel kämpfen darf.Die deutschen Feldarmbrustschützen hoffen bei der WM im eigenen Land mindestens die Bronzemedaillen aus 2012 in Kroatien zu verteidigen. Zu den Favoriten zählen weiterhin die Teams aus Kroatien und Russland. Aktuelle Informationen zur Feldarmbrust WM gibt es Internet unter http://wch-crossbow2014.de.

 

Vom 23. bis 31. August gilt es dann in den Gewehr- und weiteren Armbrustdisziplinen bei den deutschen Titelwettkämpfen in München-Hochbrück Klasse zu zeigen. Im Nachwuchsbereich qualifizierten sich Lana Wurster und Milena Fuchs für die Deutschen Meisterschaften. Im Seniorenbereich hat sich mit Walter- und Kurt Hillenbrand, Schmitteckert Bruno sowie mit Martin Hildenbrand eine schlagkräftige Truppe formiert die im Luftgewehrschießen und mit dem Kleinklaiber auf Medaillenjagd gehen dürfen. Im Bereich der Herren werden Steffen Hillenbrand und Bruder Ralf als Einzelschützen in den Wettbewerb Armbrust 10 m gehen während Steffen zudem in den Disziplinen Luftgewehr und Kleinkaliber seine Chancen nutzen wird. Weiterhin ist der SSV Kronau durch Romy Sinn im Luftgewehrschießen in der Damenklasse vertreten.

 

Der Sportschützenverein wünscht den Kronauer Startern bei der Feldarmbrust WM in Frankfurt und der DM auf der Olympia Schießanlage in München-Hochbrück viel Erfolg.

 


Landesmeisterschaften 2014 / Schülerschützen gewinnen Gold

 

In der Fortsetzung der Landesmeisterschaften im Sportschießen erzielten die Nachwuchsschützen den Titelgewinn im Luftgewehrschießen. In der Kooperation mit dem KKS Hambrücken gelang es das Siegerteam in der Schülerklasse zu platzieren. Mit insgesamt 537 Ringen gewannen Nina Baumann, Lana Wurster und Marvin Müller  vor dem KKS Ispringen (532 Ringe) und dem TSV March mit 525 Ringen. In der Einzelwertung gelang der Kronauerin Lana Wurster mit 186 Ringen der Gewinn der Bronzemedaille hinter der Teamkollegin Nina Baumann (189 Ringe) und der neuen Rekordhalterin Larissa Weindorf (SV Mannheim-Rheinhau) mit sagenhaften 197 Ringen. Milena Fuchs schaffte mit sehr guten 381 Ringen Einzelsilber in der Jugendklasse.  

 

Im Wettbewerb Luftgewehr 3-Stellung reihten sich die Youngsters in derselben Reihenfolge auf den Medaillenplätzen. Bei den Schülern siegte erneut Larissa Weindorf mit einem neuen Rekordresultat von 589 Ringen vor Nina Baumann (584 Ringe) und Lana Wurster mit 575 Ringen. In der Jugendklasse verpasste Milena Fuchs mit 574 Ringen die Medaillenränge und musste sich mit Platz vier zufrieden geben.

 

In der Schützenklasse konnte Steffen Hillenbrand als bester Kronauer Luftgewehrschütze mit 392 Ringen die Bronzemedaille in der Einzelwertung erzielen. Der Sieg ging hier an Frank Köstel aus Odenheim mit 394 Ringen.

 

Weitere Medaillen brachten die Alters- und Seniorenschützen in der Disziplin Kleinkaliber 3x20 mit nach Kronau. Peter Scherz führte dabei mit 563 Ringen als bester Altersschütze insgesamt  die Mannschaft mit Bruno Schmitteckert (548 Ringe) und Kurt Hillenbrand (548 Ringe) zum Mannschaftssieger. Kurt Hillenbrand und Bruno Schmitteckert belegten zudem in der Wertung der Senioren die Einzelplätze zwei und drei.

 

Mit einem neuen Rekordergebnis von 876 Ringen gewann Ralf Hillenbrand die Meisterschaft in der Disziplin Feldarmbrust der Herren vor seinem Bruder Steffen Hillenbrand mit 858 Ringen und Benjamin Butz mit 801 Ringen. In der Altersklasse siegte Walter Hillenbrand mit 833 Ringen vor Franz Block mit 684 Ringen. Nikolai Fuchs siegte bei den Junioren mit 781 Ringen.

 

 


Landesmeisterschaften 2014 / 16 Medaillen zur Zwischenbilanz

 

Bei den laufenden Meisterschaften des Badischen Sportschützenverbandes konnten die Starter des SSV Kronau bisher 16 Medaillen in den Gewehr- und Armbrustdisziplinen erzielen.

 

Insgesamt drei Einzel- und einen Mannschaftstitel erzielten die Kronauer Sportschützen mit der Armbrust. Im Einzelwettbewerb Armbrust 10 m siegte Steffen Hillenbrand mit 386 Ringen vor seinem Bruder Ralf Hillenbrand mit 380 Ringen. Ralf Hillenbrand gewann zudem die Disziplinen Armbrust 30m National und International. Zusammen mit Vater Walter siegten die Hillenbrands in der Mannschaftswertung Armbrust 10 m deutlich mit 1130 Ringen und 32 Ringen Vorsprung vor dem Vizemeister aus St.Ilgen.

 

Benjamin Butz konnten in der Königsdisziplin, dem Kleinkaliber 3 x 40 in der Schützenklasse mit 1113 Ringen den Vizemeistertitel erringen. Zusammen mit Daniel Hillenbrand (1077 Ringe) und Manuel Oßfeld (1049 Ringe) gab es zudem Mannschaftssilber hinter dem SSV Eberbach. Weiteres Mannschaftssilber gab es im KK 3 x 20 mit nur einem Ring Abstand hinter dem erneuten Titelgewinner aus Eberbach. Für den SSV Kronau erfolgreich waren hier Steffen Hillenbrand (571 Ringe), Benjamin Butz (558 Ringe) und Manuel Oßfeld (537 Ringe).  Steffen Hillenbrand erreichte im KK 3 x 20 weiterhin den zweiten Rang in der Einzelwertung ebenfalls mit nur einem Ring Abstand zum führenden Frank Köstel aus Odenheim.

 

In der Seniorenklasse siegte das Team um Kurt Hillenbrand beim Kleinkaliber Liegendkampf mit einem neuen Rekord von 1738 Ringen. Mit einem weiteren Rekordresultat von 591 Ringen siegte Kurt Hillenbrand zudem in der Einzelwertung. Mit im Team des neuen Landesmeister waren Walter Hillenbrand mit 577 Ringen und Bruno Schmitteckert mit 570 Ringen. Mit der maximalen Medaillenausbeute dominierten die Kronauer Senioren den Wettbewerb Luftgewehr. Hier ging neben dem Mannschaftstitel (Martin Hildebrand, Bruno Schmitteckert, Kurt Hillenbrand) auch alle Einzeltitel an die Kronauer Schützen. Gold erzielte hier Martin Hildebrand mit 385 Ringen vor Bruno Schmitteckert mit 379 Ringen und Walter Hillenbrand mit 375 Ringen. Bruno Schmitteckert erzielte in der Disziplin Zimmerstutzen mit 259 Ringen einen weiteren Vizemeistertitel.

 

 


Kronauer Feldarmbrustschützen erzielen WM Teilnahme

 

Bei den Ausscheidungswettkämpfen in Kronau konnten alle Starter des Sportschützenverein Kronau die Aufnahme in die Nationalteams des Deutschen Schützenbundes zur Feldarmbrust WM vom 4. – 10. August 2014 in Frankfurt am Main sichern.

 

Über zwei Wettkampftage wetteiferten insgesamt 25 Kaderschützen um die begehrten Plätze der Deutschen Dreierteams. Ausgetragen wurden die Wettkämpfe auf dem Gelände des Vereins für Deutsche Schäferhunde über die 35, 50 um 65 Meter Distanz.

 

Ralf Hillenbrand schaffte dabei als bester Kronauer Starter trotz eines Waffendefektes am zweiten Wettkampftag mit insgesamt 1687 Ringen in der Schützenklasse als Zweitplatzierter hinter Benjamin Bessert (Hessen) die Aufnahme in das Deutsche Herrenteam. Sein Bruder Steffen Hillenbrand am ersten Tag noch auf Rang sieben startete am zweiten Tag eine fulminante Aufholjagd und schaffte mit 1679 Ringen als Dritter den Sprung in das WM-Aufgebot. Bei den Senioren qualifizierte sich Routinier Walter Hillenbrand mit 1640 Ringen nur einen Ring hinter dem Turniersieger Bernhard Kreps (Hessen). Die Senioren fahren zusammen mit Heinz Werner Löwer (Hessen) mit 1586 Ringen zur WM nach Frankfurt a.M.

 

Bei den Damen siegte Ina Schmidt (Hessen) mit dem Bestresultat von 1700 Ringen. Mit im Nationalteam der Damen ist erneut auch Katja Hillenbrand für den SSV Kronau die mit 1598 Ringen bei den Ausscheidungswettkämpfen die WM Teilnahme klar machte. Auch bei den Junioren ist durch Christoph Petry ein weiterer Kronauer Schützen vertreten. Mit insgesamt 1609 Ringen erkämpfte er sich als drittbester Junior das WM-Ticket.

 

Der Sportschützenverein 1926 e.V. Kronau gratuliert seinen erfolgreichen Feldarmbrustschützen zur WM-Teilnahme und wünscht den deutschen Teams bei den Weltmeisterschaften in Frankfurt a.M. gutes Gelingen. Weitere Informationen zur Feldarmbrust WM gibt es Internet unter http://wch-crossbow2014.de.

 

Ein großer Dank geht an alle Helferinnen und Helfer für die Organisation und Durchführung der Ausscheidungswettkämpfe in Kronau. Herzlichen Dank auch an den Hundesportverein Kronau für die Bereitstellung der gepflegten Anlage und für die sehr schöne Bewirtung unserer Gäste.